Ortsderby 2017

1. Herren, Sieg gegen SG 03 Mitlechtern

Das mit Spannung erwartete Rimbacher Ortsderby in der Tischtennis-Bezirksliga, das im Vorfeld keinen klaren Favoriten hatte, endete glücklich mit 9:7 für den TSK.


Die 1. Herren-Mannschaft musste immer noch den verletzungsbedingt fehlenden Krämer durch Dörfer aus der 2. Mannschaft ersetzen.


Schon die Doppel, die alle über 5 Sätze ausgespielt werden mussten, ließen erahnen, dass es ein enges Spiel werden könnte. Daud/Dörr führten 2:0 gegen Lautenbach/Blümle und konnten erst im Entscheidungssatz mit 11:9 das Doppel für sich entscheiden. Die beiden anderen Doppel Steiner/Walter die gegen Ripper/Mühlbayer sowie Gröschl/Dörfer die gegen Zecic/Karow spielten, führten zwar jeweils 2:1, mussten sich aber im Entscheidungssatz geschlagen geben.
Im vorderen Paarkreuz ließ Daud seinem Gegner Ripper keine Chance und gewann mit drei Gewinnsätzen. Umso härter umkämpft war das Spiel Dörr/Lautenschläger, das Dörr im Entscheidungssatz mit 11:8 für sich entscheiden konnte.


Nach einem souveränen Siegen von Steiner gegen Blümle mit 3:1 und Gröschl gegen Karow sowie der Niederlage von Dörfer gegen Mühlbayer führte der TSK noch 5:4 als Halbzeitstand.


Das vordere Paarkreuz zeigt sich als sicherer Garant durch Siege von Daud gegen Lautenbach (3:2) und Dörr gegen Ripper mit einem klaren 3:0.


Leider verloren im mittleren Paarkreuz Steiner gegen Zecic (1:3) und Walter gegen Blümle, sodass es nochmals eng wurde.


Nach der Niederlage von Gröschl gegen Mühlbayer konnte Dörfer den entscheidenden Satz mit 11:7 gegen Karow gewinnen. Dadurch ging der TSK mit 8:7 Führung in das Schlussdoppel das Daud/Dörr im 5. Satz mit 11:7 gegen Ripper/Mühlbayer für sich entscheiden konnte.
Ein hart umkämpftes Spiel wurde nach fast 4 Stunden Spielzeit mit 9:7 und 35:32 Sätzen glücklich gewonnen.

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite um die Benutzererfahrung zu verbessern. 

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.